Die Maus ist das wichtigste und vielseitigste Gerät zur Computersteuerung. Allerdings bereitet Symbol: keine Maus erforderlicsie auch vielen Menschen mit körperlichen Einschränkungen die größten Probleme.
Zwar kann man den Computer auch völlig ohne Maus, nämlich über die Tastatur mit Tastenkombinationen steuern, aber dies ist meist bei keine Option für Menschen mit körperöichen Einschränkungen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Maus auf dem Schreibtisch zu ersetzen.

Spezialmäuse
Unter Mausersatz Hardware finden Sie anders konstruierte Mäuse, die für Menschen mit motorischen Problemen möglicherweise besser geeignet sind. Diese Mäuse sind normales Computerzubehör.

Software:
Man kann die mechanische Maus aber auch durch ganz andere Eingabegeräte in Kombination mit geeigneter Software ersetzen. Es gibt Programme, mit denen man nur die Mausklicks umgehen kann, mit anderen kann man den Mauszeiger auf dem Bildschirm bewegen und natürlich gibt es auch Programme, mit denen man sowohl klicken als auch den Cursor steuern kann.
Auch für die Mauassteuerung mit nur einem Taster oder Sensor gibt es verschiedene Programme (z.B.  XXMaus oder MICE)

Alle Programme sind kostenlos; so können Sie ausprobieren, welches Programm oder welche Programm-Kombination für Sie am besten geeignet ist.

Eine Steuerung der Maus durch Kopf- oder Augenbewegungen sollte dann zum Einsatz kommen, wenn nur noch Kopf- oder Augenbewegungen möglich sind. Zur Kopfsteuerung gibt es sehr gute, kostenlose Programme; die Augensteuerung ist technisch wesentlich aufwändiger und nicht zur Realisierung in Eigenregie geeignet.

Programme zur Kopfsteuerung:

MouSense

eViacam

Headmouse (Adaptive Mouse)

Camera Mouse