Das Methodenzentrum Unterstützte Kommunikation gUG ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die das Ziel hat, die gesellschaftliche und familiäre Teilhabe von Menschen mit Sprachbeeinträchtigungen jedweder Art und Ursache zu fördern und Kommunikationsbarrieren abzubauen. Entstanden ist das Methodenzentrum aus der Beratungsstelle für Unterstütze Kommunikation an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik.

Das Methodenzentrum arbeitet mit zahlreichen Schulen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Trägern der Wohlfahrtspflege, Kliniken, Therapeuten, u.v.m. zusammen und kooperiert eng mit der UK-Beratungsstelle der C.v.O. Universität Oldenburg, dem UK-Netzwerk Weser-Ems und dem Netzwerk „UK im Alter“.

Logo Inklusion muss laut seinDas ist das Motto des von dem bekennenden Metalfan Ron Paustian gegründeten Vereins. Denn: nur wer laut ist, wird auch gehört! Begonnen hat alles damit, dass Ron Paustian in seinem Onlinemagazin New Metal Media über barrierefreie Veranstaltungsorte informierte; bald überzeugt er gedankenlose Veranstalter auch schon mal im Vorfeld von der Notwendigkeit, Veranstaltungen oder Clubs barrierefrei zu gestalten. Denn, ein weiteres Motto von Ron Paustian: Inklusion beginnt im Kopf!

Sein Netzwerk umfasst mittlerweile 450 Ehrenamtliche, auch in unseren Nachbarländern, die Menschen mit Behinderung zu Konzerten begleiten und die, falls erforderlich, den Rollstuhl auch mal über Hindernisse hinwegtragen.
Der Verein hat seinen Sitz in Schleswig-Holsten; wen wundert es, dass auch beim Wacken-Festival behinderte Menschen dank Ron Paustians Initiative mitfeiern konnten?

Der Verein wurde mit dem Start-social-Preis ausgezeichnet und war für taz-Panter-Preis 2016 nominiert (Video Ron Paustian und Video Kandidatenvorstellung und Preisverleihung).