Foto von Cordula MietzSeit fast 25 Jahren beschreibt Cordula Mietz ihre Welt in beeindruckenden Bildern, die sie am Computer komponiert. Ihre Arbeiten zeigen, wie ein schwerstbehinderter Mensch mit nahezu unerschöpflichem Optimismus und einer positiven kämpferischen Lebenshaltung den Alltag erlebt.
Viele ihrer Werke strahlen eine pralle, im besten Sinne naive Lebensfreude aus; die geometrisch-kühl reduzierte Distanziertheit ihrer „Studien“ hingegen geben den Blick frei auf die ernste, nachdenkliche Seite der Cordula Mietz. .Auch wenn viele Bilder Monate dauern, bis sie zufrieden ist: ihr Lebensmotto ist: „Ich habe ja Zeit!“

Cordula Mietz wurde 1963 geboren und ist seit einem postnatalen Trauma spastisch behindert. Dass sie aufgrund ihrer Spastik weder Maus noch Tastatur sicher nutzen kann, ist für sie kein Hindernis: sie steuert den Rechner mit frei verfügbaren alternativen Eingabegeräten. Die Maus bewegt sie über eine Kopfsteuerung mit einer normalen Webcam, geklickt wird mit Point-N-Click und geschrieben mit Click-N-Type oder Dasher. Damit kann Cordula Mietz ihren PC so nutzen wie jeder andere auch – und natürlich auch ihr Grafikprogramm Inkscape problemlos nutzen.

Als Kind wurde Cordula Mietz aufgrund ihrer Behinderung nicht eingeschult. Auf ihren Wunsch organisierte ihre Familie in Eigeninitiative regelmäßigen Einzelunterricht, in dem sie Lesen und Schreiben lernte.
Als Erwachsene wurde Cordula Mietz vom Arbeitsamt als „nicht werkstattfähig“ eingestuft und hatte so kein Recht auf einen Ausbildungsplatz.
Trotz intensiven logopädischen Trainings kann sie sich sprachlich nur sehr undeutlich verständlich machen. Ihre motorischen Fähigkeiten sind gering. Ihren E-Rollstuhl steuert sie mit einem Joystick, der mit dem Kinn bedient wird, da sie ihre Kopfbewegungen am sichersten kontrollieren kann.
1990 kam Cordula Mietz im Rahmen einer Einzelfallbetreuung zu kommhelp. Sie lernte, ausgestattet mit einer Spezialtastatur und einer ihrer Behinderung individuell angepassten Maus den Umgang mit dem Computer. Seitdem hat sich ihr Leben in vielen Bereichen positiv verändert.
Durch die Arbeit am Computer entdeckte sie ihr künstlerisches Talent und entwickelte dies, unterstützt durch Hard- und Software von kommhelp, kontinuierlich weiter.
Bisher wurden Ihre Bilder auf insgesamt 19 Ausstellungen in Berlin, Potsdam und Erfurt gezeigt. Sie gestaltet Einladungen und Plakate zu den Vernissagen selbst und liefert jedes Jahr die Motive für die Weihnachtskarten von kommhelp.
Überdies hat sie begonnen erste Animationen und Bildschirmschoner elektronisch zu zeichnen, die auch bald auf kommhelp.de veröffentlicht werden.

Über ihre künstlerische Ambition hinaus haben sich ihre Möglichkeiten, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, durch den Computer deutlich erweitert. Sie wohnt und arbeitet in einer eigenen behindertengerechten Wohnung, in der sie tagsüber betreut wird. Sie kommuniziert per E-Mail, pflegt Datenbanken und nutzt ihren Computer und das Internet für ihre Weiterbildung.

Setzen Sie sich bitte mit uns in Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenn Sie besonderen Motive von C. Mietz für eigene Grußkarten verwenden möchten.

Ausstellungen:

Ausstellung Cordula Mietz
Neue Ausstellung von Cordula Mietz
voll im leben